Diskussion:Open Knowledge Foundation Network

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infrastruktur fürs OK Lab Dresden

Beim Treffen vom OK Lab Dresden 2015-07-01 wurde besprochen, wie wir als OK Lab Dresden (oder offenesdresden.de oder OKDD oder Open Data Dresden) Infrastruktur haben könnten/sollten/wollen.

Beispielsweise wäre es schick, wenn wir eine Server hätten, wo wird Dienste betreiben könnten. Als Dienste wurden spontan CKAN und das Betreiben von Scraping. (Aktuell nutzen einige ihre persönlichen Ressourcen, die sie bei "Fremden" haben. Dafür fallen Kosten an und bei Projekten, die nicht ressourcenarm sind, werden bereits Beschränkungen erreicht.)

Im Übrigen ließe sich das vielleicht mit dem Projekt solidarische Infrastruktur verbinden.

Es stellt sich die Frage wie wir das "geklickt" bekommen. Wohl ist es nicht besonders clever, wenn das eine einzelne Person aus unserer Runde macht. (Der Betrieb der Domain okdd.de ist dafür eine leidiges Beispiel.)

Wir wollen die OKFN, wohl einfach die Open Knowledge Foundation Germany, dazu anfragen, ob sie das Anmieten (oder so) eines Servers übernehmen könnte.

So können wir auch gleich prüfen, ob es für uns notwendig ist uns eigene Gedanken machen zu machen.
Zum Beispiel könnte ein eigener Verein gegründet werden, der sich zur OKFN bekennt, halt aber lokaler angesiedelt ist.

Die Infrastruktur sollte aber auch anderen Aktiven zu Open Data zugänglich gemacht werden. Etwa die OK Labs in der Umgebung (z. B. aus Leipzig und Chemnitz) oder auch in der Ferne sollen die Infrastruktur auch mit nutzen können.

Den Betrieb (und die Pflege) von Infrastruktur wollen wir gern durch entsprechende (langfristigen) Unternehmungen erledigen lassen. Uns fallen dazu beim C3D2 mindestens das Datenkollektiv und user:daniel.plominski ein.

--vater 23:58, 1. Jul 2015 (CEST)


Das Projekt hat schon eine virtuelle Maschine beim C3D2, offen.wetu.c3d2.de. Vielleicht sollte man solche Ressourcen noch mehr bewerben? Andererseits haben Server auch immer was mit Vertrauen und Verantwortung zu tun. --Astro (Diskussion) 16:16, 2. Jul 2015 (CEST)

Welches Projekt meinst du? offenesdresden.de?
Eine Instanz CKAN oder vergleichbares gibt es dort noch nicht, oder?
Gibt es etwa schon eine Instanz, die Daten aufzeichnen, ablegen und wieder anbieten kann? (Ich wäre begeistert überrascht.)
Gibt es viele Aktive vom OK Lab Dresden, die da einen Zugang haben?
Im Übrigen hatte ich meinem Hinterkopf, dass wetu für Datensicherung, also als beständige Maschine im Hintergrund, dienen kann. (Also ich war davon ausgegangen, dass - vorausgesetzt es gäbe eine Maschine (Server oder andere Instanzen) für das OK Lab Dresden - der restliche C3D2 als Rückhalt dient.)
Des Weiteren hatte ich mir auch noch so im Hinterkopf gedacht, dass wir den FBN DD anhauen könnten, ob wir das vielleicht als Projekt machen wollen, wo wir einmal was konkretes zum Zusammenwirken hätten. (Wir hängen deb Server in deren Netz?).
--vater 11:18, 10. Jul 2015 (CEST)

Meierei soll Geld ausgeben können

Im Zusammenhang mit #Infrastruktur fürs OK Lab Dresden wurde beim Treffen vom OK Lab Dresden 2015-07-01 besprochen, dass für den Fall, dass wir nicht über die OKFN, etwa die Open Knowledge Foundation Germany, Geld ausgeben können, um uns voranzubringen, uns eine andere Form finden. Einerseits können wir beim Heim anfragen und andererseits können wir etwas eigenes aufziehen. Wenn wir was eigenes machen müssten, so ist es wohl angemessen sich mit anderen OK Labs (oder sowas) zusammenzuschließen. Mit den anderen beiden Labs in Chemnitz und Leipzig könnte zusammengekommen werden. Aber vielleicht gibt es da ja schon was, beispielsweise auch in Leipzig, wo wir uns "abrechnen lassen" könnten.

--vater 23:58, 1. Jul 2015 (CEST)

https://bewerberportal.dresden.de/BWVOnlinePortal/ausschreibungdetails?mdId=2&ausId=6178


Im Bürgeramt der Landeshauptstadt Dresden ist die Stelle mit der Stellenbezeichnung

Sachbearbeiter/-in Open Data

(Beschäftigte bzw. Beschäftigter EntgGr. 11 TVöD)

[Chiffre - Nr.: 33181202]

ab dem 01.01.2019 unbefristet zu besetzen.

Wesentliche Inhalte

- Konzeption, Aufbau und Pflege des Open-Data-Portals:

  • Funktions- und Performanceüberwachung sowie Optimierung des Portals
  • Erschließung des Datenspektrums anderer Verwaltungsbereiche und Beurteilung bezüglich der Eignung für Open Data
  • wissenschaftliche Analyse der Daten in Form von Tabellen, Grafiken, Karten usw. sowie deren recherchefähige Zuordnung
- Anwendungs- und Nutzungsbetreuung im Rahmen von Open-Data:
  • Ansprechpartner stadtweit für Open Data
  • Durchführung von Schulungen
- Unterstützung bei der systemtechnischen Betreuung des Informationssystems DUVA:
  • Betreuung der Systemumgebung (Microsoft Server, MSSQL, Tomcat) sowie der Fachanwendung
  • Fehleranalyse und -behebung im First- und Second-Level-Support; Versions-, Account- und Konfigurationsmanagement
- Optimierung und Automatisierung von Softwareanwendungen

Erforderliche Ausbildung

  • abgeschlossene Hochschulbildung (z. B. Diplom (FH, BA), Bachelor (FH oder Uni)) in den Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Informationstechnik

Erwartungen

  • Berufserfahrung mit Data-Warehouse-Systemen, Web-Serverbetreuung (IIS) oder Windows-Systemlandschaften
  • Kenntnisse bei der Erstellung und Betreuung von Datenbanksystemen (MSSQL,MySQL)
  • anwendungsbereite Programmier- und Skriptsprachen (C++, VBA, Shell)
  • strukturelles Denken und Arbeiten
  • Teamfähigkeit

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 21. Januar 2019 mit Ihren vollständigen Unterlagen über unser Online-Bewerberportal. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG) und des Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG) in maschinenlesbarer Form im Personalmanagementsystem gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter www.dresden.de/stellenangebote.


https://bewerberportal.dresden.de/BWVOnlinePortal/bewerbung_anschreiben?ausId=6178&mdId=2&neu=true