Thermodrucker

Aus C3D2
Version vom 16. Oktober 2014, 18:06 Uhr von Wb7 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Wir haben im HQ einen tollen Thermoprinter, aber aktuell kaum Papier - daher bitte wirklich sparsam damit umgehen! == Einrichten unter Debian - könnte auch …“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir haben im HQ einen tollen Thermoprinter, aber aktuell kaum Papier - daher bitte wirklich sparsam damit umgehen!


Einrichten unter Debian - könnte auch mit $OS funktionieren

Es gibt auf der offiziellen EPSON-Seite einen Treiber für unseren Thermo-Drucker - es ist ein JungeEpson TM-T88IV mit Ethernet-Interface, der mit CUPS erfolgreich unter harter Arbeit von Hackern im HQ zum Laufen gebracht wurde. Man kann den Treiber von Epson herunterladen, braucht allerdings nur ein paar Dateien daraus. Daher gibts nun die benötigten Dateien auf sharing.

Für Faule

Epson-Paket herunterladen, entpacken, ./install.sh - fertig.

Für den Standardhacker

Da auch Hacker faul sein sollten, packen wir folgendes in eine Datei /tmp/epson.sh:

#!/bin/bash

PC_ARCH=`uname -m`
if [ ${PC_ARCH} == 'x86_64' ]; then
        wget http://sharing.hq.c3d2.de/file/5/rastertotmt_64 -O /tmp/rastertotmt
else
        if [ ${PC_ARCH} == 'i486' ] || [ ${PC_ARCH} == 'i686' ]; then
                wget http://sharing.hq.c3d2.de/file/6/rastertotmt_32 -O /tmp/rastertotmt
        else
                echo "i386 or amd64 only!"
                exit
        fi
fi

cp /tmp/rastertotmt /usr/lib/cups/filter/rastertotmt
chmod +x /usr/lib/cups/filter/rastertotmt

### END EPSON.SH ###

die Datei nun noch ausführbar machen und auch ausführen:

  1. chmod +x /tmp/epson.sh
  2. /tmp/epson.sh

So, weiter gehts in der CUPS-Konfiguration. Dazu einfach den lokalen CUPS-Server aufrufen: localhost:631 in der default-Config

Nun Verwaltung -> Drucker hinzufügen -> LPD/LPR-Host oder -Drucker (Unknown) -> socket://172.22.99.157 -> Felder nach Gusto ausfüllen

Jetzt gehts es ersteinmal an einer anderen Stelle weiter. Wir benötigen die PPD-Datei. Einmal gibt es diese im Epson-Paket unter ppd/tm-ba-thermal-rastertotmt.ppd.gz (natürlich noch gunzippen) zum Hochladen im CUPS-Interface. Für Faule gibt es diese schon auf sharing - einfach in ein beliebiges Verzeichnis herunterladen.

Jetzt darfst Du diese PPD, die Du irgendwo gespeichert hast, auswählen und im CUPS hochladen, und nach einem Klick auf "Drucker hinzufügen" ist das nötigste erledigt.


Feineinstellungen

Im CUPS-Interface hat sich die Einstellung Drucker -> Administration -> Standardeinstellungen -> Cash Drawer Control -> Open Drawer #1 AFTER printing bewährt. Ansonsten sind die Default-Werte praktikabel.


Geplante Nutzung

Matemat? Bitcoin-Spenden-QR-Codes? Bei gewissen Mentions im MUC die Nachricht ausdrucken?