Server/nox

Aus C3D2
Version vom 31. Dezember 2018, 21:12 Uhr von Vater (Diskussion | Beiträge) (Siehe auch)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

vater benutzt das Wiki für das Erstellen eigener (zentraler) Mitschriften (zum Gerät).

Hardware

Ansicht
hergestellt von
IBM
hergestellt am
2010-07-16
Serie
x3550 M3
Typ
7944
Modell
K1G
Gerät
KD55M48
Board
Prozessor
Intel Xeon E5506
Intel Xeon E5620
(ehemals Intern:Benutzer:Vater:FSC TX200 S6)
Speicher
12 GB
  • DDR3-1333 PC3-10600 ECC
    3 x 4 GB (1 x 4 GB Reserve)
Massenspeicher
8 x 146 GB
  • SAS 2,5" 10.000rpm
Steuerung der Anordnung von Massenspeicher (RAID controller)
Stromversorgung
2 x 675 W
Netzwerk
  • 2 x LAN (1000 Mbit)
weitere Besonderheiten

Handbücher zur Hardware

Bilder zur Hardware

bestehende Probleme

Schienen fehlen

abgestellte Probleme

Lüfter Netzteil
Es wurde schlicht ein (preiswertes) neues Netzteil beschafft.

Erweiterungen

Arbeitsspeicher ausgebaut

Software speziell für die Hardware

Software von IBM

Aktualisierung der Software für die Hardware

UpdateXpress

Funktioniert aber dann irgendwie doch nicht!
UpdateXpress System Packs Installer
  • aktuelle Version von UpdateXpress besorgen (bei IBM herunterladen)
  • aktuelle Version von UpdateXpress starten
UpdateXpress braucht eine "normal" Umgebung für den Desktop.
Da sind Software wie xorg, dbus und firefox zu installieren.
./ibm_utl_uxspi_9.63_rhel6_32-64.bin
Es kann sein, dass notwendige Komponenten noch nach #CentOS installieren, um die Aktualisierung der Software für die Hardware für Red Hat Enterprise Linux zu verwenden fehlen.[1]
/lib/ld-linux.so.2: bad ELF interpreter: No such file or directory
Da muss einfach entsprechend notwendiges nachinstalliert werden.

Bootable Media Creator

CentOS installieren, um die Aktualisierung der Software für die Hardware für Red Hat Enterprise Linux zu verwenden

  • Installieren von CentOS 6 erfolgreich
    Notfalls müsste das auch als Live-Medium funktionieren können.

Um anzugeben, dass es sich, statt CentOS, um ein Red Hat Enterprise Linux handelt, sollte die Angabe in der Datei /etc/redhat-release angepasst werden.

$EDITOR '/etc/redhat-release
Red Hat Enterprise Linux Server release 6.8 (Santiago)

einzelne Komponenten aktualisieren

  • einzelne Aktualisierung für die einzelne Komponenten besorgen (bei IBM herunterladen)
  • Datei mit dem Format bin direkt per Kommandozeile ausführen
    Selbstverständlich müssen die Rechte für die Datei entsprechend (mindestens 750 oder gar 755) gesetzt sein.
2014-12-26 wurden aktualisiert
./ibm_fw_uefi_d6e162a-1.20_linux_32-64.bin --user USERID --password PASSW0RD
UEFI
./ibm_fw_imm_yuoog6c-1.44_linux_32-64.bin --user USERID --password PASSW0RD
IMM
./ibm_fw_dsa_dsytc5f-9.53_linux_32-64.bin -s
./ibm_fw_hdd_sas-1.14.03-2_linux_32-64.bin -s
./qlgc_fw_cna_qle8142-2.02.06_linux_32-64.bin -s
./brcm_fw_nic_2.4.1c_linux_32-64.bin -s

Tool Center

Integrated Management Module

(vorerst) Name
nox

Virtuel Media Key

Steckt!

Betriebssysteme

Starten eines Betriebssystems von USB

Achtung!
Manche Sticks werden bei USB einfach ignoriert!
Mindestens ein Gerät der Firma SanDisk konnte erfolgreich verwendet werden.

Installation eines neuen Betriebssystems

einzelne verschiedene Betriebssystem

CentOS

als Alternative wikipedia:de:Red Hat Enterprise Linux, was von IBM unterstützt wird

Debian

YunoHost

Fedora

als Alternative wikipedia:de:Red Hat Enterprise Linux, was von IBM unterstützt wird

FreeBSD

bhyve
Der eigentliche Spielwiese!
Jail für #Debian
Jail für #CentOS
Jail für #Fedora

FreeNAS

OpenSUSE

als Alternative anstatt wikipedia:de:SUSE Linux Enterprise Server, was von IBM unterstützt wird

SmartOS

  • Um alle Massenspeicher zu verwenden sollte nicht das empfohlene Layout gewählt werden. Alternativ kann z. B. raid2 ausgewählt werden.

TrueOS

aka PC-BSD

Ubuntu

Siehe auch

  • https://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21459143