HQ/Schlüsselersatz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Technische Gegebenheiten)
(Schließsystem)
Zeile 36: Zeile 36:
 
=Schließsystem=
 
=Schließsystem=
  
Bei [http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=12502 ELV] gibt es die passende Hardware für 126 €, die dann um die Ansteuerung ergänzt werden müsste.
+
* Bei [http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=12502 ELV] gibt es die passende Hardware für 126 €, die dann um die Ansteuerung ergänzt werden müsste.
 +
** Da müßte man aber erst die bestehende Ansteuerung entfernen und irgendwie habe ich eine Abneigung gegen ELV. ;) [[Benutzer:Blitz|Blitz]] 00:33, 12. Jan. 2009 (UTC)
  
 
=Mögliche Lösungen für die Steuerung=
 
=Mögliche Lösungen für die Steuerung=

Version vom 12. Januar 2009, 01:33 Uhr





HQ/Schlüsselersatz
Implementation einer nicht-Schlüssel-basierten Zugangskontrolle für das HQ.
Home: https://wiki.c3d2.de/HQ_Schlüsselersatz
Meta
Sprachen:Ohne/Beliebig
Plattformen:Beliebig


Intro

Situation

Um Zugang zum HQ zu erlangen, werden momentan zwei Security-Token benötigt:

  • Magnetkarte für die Eingangstür zum Gebäude,
  • Schlüssel für die Tür zum Büroraum selbst.

Die Magnetkarten lassen sich mit geringem Aufwand selbst vervielfältigen. Für jeden Schlüssel haben wir 20€ Kaution hinterlegt.

Problem

Momentan sind erstaunlich viele Schlüssel und noch viel mehr Karten unterwegs. Die meisten Besitzer solcher Security-Token lassen sich selten bis gar nicht im HQ sehen, was den Zugang für neue Hacker immer weiter erschwert.

Es fehlt an Überblick, wer einen Schlüssel und/oder eine Karte besitzt. Jeder, der seine Security-Token über längere Zeit nicht benutzt, ist zwar gebeten diese abzugeben. In der Praxis versumpfen Schlüssel und Karten eher.

Bei der letzten Vollversammlung wurde deshalb beschlossen, dass zumindestens ein neues Schließsystem für die Tür zum Büroraum nötig ist.

Anforderungen an ein neues Schließsystem

  • Die Tür muss sich immer noch mit einem Schlüssel öffnen lassen, selbst wenn das neue Schließsystem versagt (Stromausfall, technische Mängel, o.ä.).
  • Die erforderlichen Security-Token sollten einfach zu erzeugen und idealerweise einzeln wieder annulliert werden können.
  • Es sollte zumindestens die Sicherheit des jetzigen Schlosses (*hust*) bieten und nicht trival zerstörbar sein.

Technische Gegebenheiten

Unsere Bürotür hat eine bewegliche Sperrzunge, wie sie bei Türsummern benutzt wird. Die Technik scheint vorhanden zu sein. Ein Abnehmen der Blende hat ein kleines technisches Gerät enthüllt. Es wird laut Aufschrift mit 12A und 6-12V betrieben.

Schließsystem

  • Bei ELV gibt es die passende Hardware für 126 €, die dann um die Ansteuerung ergänzt werden müsste.
    • Da müßte man aber erst die bestehende Ansteuerung entfernen und irgendwie habe ich eine Abneigung gegen ELV. ;) Blitz 00:33, 12. Jan. 2009 (UTC)

Mögliche Lösungen für die Steuerung

Bluetooth-basiert

...

RFID-basiert

...

USB-basiert

...