HQ/Netzwerk/PPPoE failover: Unterschied zwischen den Versionen

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Plitc_pppoe_failover.jpg|thumbnail|left|"serverseitiges PPPoE Failover]]
 
[[Datei:Plitc_pppoe_failover.jpg|thumbnail|left|"serverseitiges PPPoE Failover]]
  
== Switch (Partitionierung) filter source-port ==
+
== Switch (Partitionierung) mit filter source-port ==
  
 
Der Switch "diethylether" (OBEN / mit der IP: 172.22.99.7) hat per CLI ein [http://whp-hou4.cold.extweb.hp.com/pub/networking/software/Security-Oct2005-59906024-Chap10-Traf-Security-Filts.pdf|HP ProCurve - filter source-port] Regelsatz
 
Der Switch "diethylether" (OBEN / mit der IP: 172.22.99.7) hat per CLI ein [http://whp-hou4.cold.extweb.hp.com/pub/networking/software/Security-Oct2005-59906024-Chap10-Traf-Security-Filts.pdf|HP ProCurve - filter source-port] Regelsatz
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
* > Port 5-8 (ist der Trunk von Trk2 & Trk3)
 
* > Port 5-8 (ist der Trunk von Trk2 & Trk3)
* > Trk2 ist freenas/storage
+
* > Trk2 ist freenas/storage server
* > Trk3 ist flatbert
+
* > Trk3 ist flatbert server
* Port 9-20 und Trk1 (Port 21-24) dient der Kommunikation mit dem Switch (UNTEN / mit der IP: 172.22.99.6) der das eigentliche HQ, über das Patchfeld, versorgt
+
* Port 9-20 und Trk1 (Port 21-24) dient der Kommunikation mit dem Switch (UNTEN / mit der IP: 172.22.99.6) der das eigentliche HQ, über das Patchfeld, versorgt (untagged als auch VLAN 100-105)
  
 
#
 
#

Version vom 1. Oktober 2015, 20:35 Uhr

"serverseitiges PPPoE Failover

Switch (Partitionierung) mit filter source-port

Der Switch "diethylether" (OBEN / mit der IP: 172.22.99.7) hat per CLI ein ProCurve - filter source-port Regelsatz

Dieser Regelsatz dient weitgehend zur Trennung der PPPoE Übertragung mit dem restlichen Netzwerk

  • Port 1-4 dürfen nur mit Trk2 / Trk3 kommunizieren
  • > Port 1 ist für das PPPoE DSL Modem
  • > Port 2 (Notfall) Ratbert (generell ausgeschaltet)
  • > Port 3 (für Debugzwecke zum Port-Mirroring)
  • > Port 4 (Fritzbox für VoIP zum Asterisk LXC)

Der zweite Teil der Segmentierung sie wie folgt aus:

  • > Port 5-8 (ist der Trunk von Trk2 & Trk3)
  • > Trk2 ist freenas/storage server
  • > Trk3 ist flatbert server
  • Port 9-20 und Trk1 (Port 21-24) dient der Kommunikation mit dem Switch (UNTEN / mit der IP: 172.22.99.6) der das eigentliche HQ, über das Patchfeld, versorgt (untagged als auch VLAN 100-105)