Chat

Aus C3D2
Version vom 22. Februar 2009, 13:15 Uhr von Leon (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: Seit dem Putsch einiger Jabber-Nerds und dem Wechsel unseren hauptsaechlichen Chats auf einen Jabber-MUC-Channel besitzen wir eine eigene Jabber-Infrastruktur. Diese be...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit dem Putsch einiger Jabber-Nerds und dem Wechsel unseren hauptsaechlichen Chats auf einen Jabber-MUC-Channel besitzen wir eine eigene Jabber-Infrastruktur. Diese besteht momentan aus vier Servern:

  • jabber1.hq.c3d2.de, jabber2.hq.c3d2.de: Da laufen die ejabberd's mit einer verteilten mnesia-DB.
  • icq.hq.c3d2.de: Hier betreiben wir einen ICQ-Transport.
  • www1.hq.c3d2.de macht load balancing zwischen den beiden Jabber-Server.

Alle diese Host sind Xen-Guests auf hummer.hq.c3d2.de. Wenn einer der beiden ejabberds ausfaellt, reconnecten die clients und nehmen den anderen. Leider faellt nicht der ejabberd oder die VM aus, sondern meistens der Xen Host, wodurch das Setup nicht wirklich ausfallsicher ist. In Zukunft soll aber auch der Xen Host redundant ausgelegt werden, so dass dann unsere Internetanbindung der einzige SPoF ist.

Die Jabber-IDs enden auf @hq.c3d2.de, MUC-Channel auf @muc.hq.c3d2.de, der ICQ-Transport auf @icq.hq.c3d2.de. Alle diese Dienste sind oeffentlich, es kann sich also jeder ein Jabber-ID oder einen MUC-Channel anlegen.