Massenspeicher

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche

RAID

RAID - "zerstückelte" Speichermedien. Sei es aus Redundanz, Performance oder anderen Gründen, ein Raidsystem kann ungemein hilfreich sein.

Konstellationen für ein RAID

Einrichten von einem RAID

Ersetzen von Teilen aus einem RAID

Reaktivierung eines Raid1-Systems nach Plattentausch

Sollte doch mal eine Festplatte ausfallen, kann diese in einem Raid1-System einfach und ohne Datenverlust gewechselt. Anschließend muss die neue aber vorbereitet und wieder eingebunden.

Siehe auch
  1. (optionales) markieren und entfernen der defekten Teile
  2. Server herunterfahren und defekte Festplatte auswechseln und Server wieder hochfahren
    • die neue Festplatte muss mindestens so groß wie die andere sein!
  3. Partitionstabellen sichern (Achtung! Bei GPT das neuere sgdisk statt sfdisk verwenden!)
    sgdisk --backup=/root/sda.partitiontable /dev/sda
    
    sgdisk --backup=/root/sdb.partitiontable /dev/sdb
    
  4. Partitionsschema kopieren
    sgdisk -R <Zielplatte> <Quellplatte>
    
  5. die GUID wieder auf einen noch nicht vergebenen Wert setzen lassen
    sgdisk -G /dev/sdb
    
  6. die neuen Partitionen dem Raidsystem hinzufügen
    mdadm --manage /dev/md1 --add /dev/sdb2
    
    ...
  7. den Status der Resynchronisierung kontrollieren (Das dauert eine Weile. Das läuft jedoch im Hintergrund.)
    cat /proc/mdstat
    
  8. Vorbereiten auf und Prüfen ob es einen Reboot übersteht
    • falls noch nicht geschehen: /etc/mdadm.conf erstellen:
    mdadm --detail --scan > /etc/mdadm.conf
    

RAID Siehe auch

Siehe auch