Datenspuren 2018/Feedback

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche

s.a. https://pentapad.c3d2.de/p/ds18-feedback

  • Kinderbetreuung (Eltern können in Vortrag gehen)

Feedback zu den Datenspuren 2018

Meeting Pad: https://pentapad.c3d2.de/p/ds18-11

Vorbereitung

   Probleme durch unterschiedliche Personen für Programmplanung und Raumplanung
   Zusagen von Zentralwerk unzuverlässig
   Pressearbeit. In der Lokalpresse habe ich nichts zu den DS finden können. 
   Es gab 2 Publikationen in der Monatspresse
   Pressemitteilungen wurden sonst leider nicht gut angenommen
   Marketing und Social Media Foo im Vorfeld! Zielgruppen, Chaos, Nachbarschaft, Öffentlichkeit, Dresden, Sachsen, Bund, Planet. Dafür braucht man ein Team das ab t-180 arbytet.
   Gab es gezielte Ansprachen aller benachbarten chaos-entitäten und vor allem: einen rundbrief an alle dresdner organisationen, die sympathisch wirken? mit symbolischen freikarten, baozi-vouchern (/o\), aufklebern, plakaten, foo? Vorbild: mrmcd ! (mrmcd.net)
   Ich war als Speaker dabei. Nicht gut: Das Pult (ein schwarz ummantelter Kasten) wurde knapp 10 Minuten vor dem ersten Vortrag irgendwo auf dem Gelände gefunden. Auflagefläche für Laptops NICHT geeignet; glücklicherweise hat man dann ein herumliegendes Teil dafür verwenden können. In der Höhe ist eine solche Konstruktion nicht verstellbar. Lange Leute neigen dann dazu, sich krumm machen zu müssen. Für eine Ablage von Manuskripten oder entsprechendem Material gab es gar keinen Platz. Es sollte zumindest Platz sein für ein gefülltes Glas Wasser (neben Laptop).
   Lightning Talks konnten im frab ausgewählt werden. Tatsächlich hat der Verantwortliche für die Lightning Talks das frab wohl nicht gelesen oder bearbeitet.
   Ein einmal veröffentlichtes Zeitschema ist auch einzuhalten. Während der Veranstaltung den Ausfall eines Speakers zum Anlass zu nehmen, die nachfolgenden Talks vorzuziehen, ist einfach nur unüberlegt. Die Ausrede, dass man die Speaker per Email informiert hat, ist und bleibt eine Ausrede und geht am Thema vorbei.


Ablauf

   Hebocon auf jeden Fall wieder! Unbedingt! (+7)
   Ich fands schön und fühlte mich sehr wohl +1
   Lightningtalks am Sonntag? IMHO prinzipiell besser, hat aber auch so funktioniert (genug Einreichungen) und war gut besucht. +1+1
   Party ist unnötiger Aufwand, Lounge zum Chillen und Reden besser (+1) -1
   Alternativ party vorher besser und oder separat bewerben
   Meine Wahrehmung: die meisten Teilnehmer sind vom Tag genug kaputt und haben keinen Bock auf Fett Party. Besser ist Mucke die auch im Hintergrund funktioniert, kann ja trotzdem anspruchsvoll sein und von Interessierten intensiver konsumiert zu werden. Aber die brutalo Beschallung im Saal war nicht der Burner. Verrücke oder Schöne Mucke gern. Aber nicht die exessive partycrowd erwarten.
   Lounge abseits der Vorträge um Ruhe im Saal zu haben
   der Saal wird dann sehr groß und wirkt leer, die Trennung mit der Traverse war da ein Kompromiss
   bigalex fand die räumliche Trennung durch die Traverse gut. Als jemand mit niedrigerem auditivem Servicelevel kann ich über akustische Beeinträchtigungen nicht klagen, ich habe aber auch immer vorn gesessen und war nicht zu allen Veranstaltungen. Eventuell den Bereich als "quiet zone" plakativ ausweisen?
   Feedback eines Besuchers dazu: "Dann noch Schallisolation. Zeitweise hatte man beim Vortrag ganz schön viel Gerede von der Bar und vom Chilloutbereich gehört." Ja, das empfand ich zeitweise auch so (allerdings hatte ich mich in der Bar-Hälfte des Raumes wenigstens einmal auch in einer interessanten Diskussion festgequatscht, während im anderen teil des Raumes ein Vortrag lief)
   Ich habe mich über die "Selbstdisziplin" im Chillout bereich gefreut, denn ich konnte keine harte Störung von da warnehmen. 
   Zur Lounge generell / zum concept:
   Der Samstag abend war schon in den vergangenen Jahren ein Schwachpunkt der Veranstaltung, von der Besucherfrequenz und vom Unterhaltungswert her. Man sollte anerkennen, dass es andere, abweichende Bedarfe gibt. Ich kann auch nicht wahrsagen, aber ich empfehle für die DS19 einen Test des gpn-concepts: Sessel/Sofa/Sitzgelegenheiten/Couchtischlandschaft, große Fläche, mit Lampen und Steckdosen, dazwischen kleine Freifläche; leicht erhöhte Bühne mit PA und Mischpult etc., auch für DJx; leise Loungemusik-Mixes/live! Das escaliert dann abends bei bedarf! in lauteres und tanzbares, ohne die communication am Rand der Loungelandschaft ganz zu verunmöglichen. Bei der gpn war diese Lounge stets gut voll und es wurde geredet, getippt, geguckt, gegessen, geschmust, getanct, consumiert, etc - einfach mal testen +1+1
   Mehr Highlights am Vormittag: von 10:30 - 12:00 war meiner Meinung nach noch recht wenig "los", ggf. würde eine Frühstücksmöglichkeit oder ähnliches Besserung bringenKaffeeversorgung (auch für Besucher) wäre wünschenswert; Frühstück ist eine sehr gute Idee, auch zur Aufbesserung der Clubcasse, evtl. 
   Kaffee dürfe gerade noch so machbar sein. Aber mehr Frühstücksangebot überfordert den C3D2, denke ich
   Kein Baozi Button/Lautsprecher mehr!11!! (Oder eine Art AdBlock dafür)+1 Nur gegen Auflagen wie z. B., dass Mole jedesmal einen Elektroschock bekommt wenn der Button gedrückt wird.
   Baozi-Button wurde durch unvernüftige Kinder missbraucht und Eltern sind ihrer Aufsichtspflicht nicht gerecht geworden. Ein lasergesteuerter Elektroschock für Kinder ist in Arbeit. #Upgrade 
   Learning: Mehr interessante Angebote für Kinder schaffen, denn die wollen seit neustem scheinbar gern spielen. 
   Ich fand den Baozi Butten echt witzig. Feine, leckere Baozi!
   Baozi ist jetzt ein meme. 
   Könnte jemand die Samples raubmordkopieren? Und ich suche ein Freund sucht eine leistungsfähige, mobil betreibbare Audioanlage.
   Die Samples dürften sogar auch höchst offiziell beim Urheber angefragt werden und zwar wäre das der christian@4  ;)  
   Warum wird meine E-Mail-Adresse wegeditiert, wenn ich die zwecks Kontaktaufnahme hinschreibe?  o.0?
   "Audioanlage" mobil ist eventuell gleich etwas utopisch, aber der batteriebetriebene Roland Micro Cube macht ganz schön Betrieb: https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube_gx_bk.htm
   Kindertauglichkeit direkt auf der Website erwähnen (bisher nur Link zum Wiki +elff!!) Vielleicht noch hinzufügen, dass es einen Sandkasten/Trampolin/Fahrzeuge und Programm gab/gibt (was ich übrigens ausgesprochen gut fand)
   evtl. Kinderbetreuung auf Gegenseitigkeit ermöglichen+1
   Im Frab keine Kategorie Lightningtalks anbieten. Beim CfP darauf hinweisen, dass Lightningtalks nicht im Frab verarbeitet werden. HackMD hat sich prinzipiell bewährt, allerdings lesen geschätzte 42% nicht die Anleitung :-/
   hackMD ist mit Anmeldung = Einstigshürde, bitte was nehmen, das open-4-everyone ist
   Vegetarische Küfa für Engel (afaik gabs Sa. Reis mit Scheiß und Fleisch) Sa. gab es indisch vegetarisch (Paneer). Eine vegane Option wäre möglicherweise gut.
   es gab Gutscheine, das Indische Essen am Abend waren nur Reste
   Frauen*-Anteil bei Besucher*innen und Referent*innen beachten und Ausgewogenheit als Ziel haben
   Ich bin für "Qualität der Einreichung" als einziges Bewertungskriterium, unabhängig vom biologischen oder selbst definierten Geschlecht. Davon abgeshen hatte ich auch nicht den Eindruck, dass die Auswahl so groß war, dass man hinsichtlich dieser Metrik hätte optimieren können.
   +1+1+1+1
   es geht ja nicht unbedingt darum, best. Menschen zu bevorzugen, sondern den CFP bewusst in heterogeneren Kreisen zu streuen, und andere Massnahmen zu ergreifen, die Diversitaet foerdern. (Kinderbetreuung anbieten, etc) +1+1+1
   Kidsspace ist auf jeden Fall ein Thema, aber gar nicht so einfach; es braucht Fachpersonal und Helfer, die großes Führungszeugnis abgeben, wie beim Congress; Eltern wären aber sicher bereit, den Betreuern nen 10er in die Kaffeekasse zu tun, von daher geht es. Es braucht ja vllt initial keinen 24/7 Kidsspace, aber ein paar Stunden für die Eltern wäre schon schön. 
   Es gibt gibt leider insgesamt wenig Feedback auf den CFP. Da könnten sich Männer, Frauen als auch Katzen insgesamt besser einbringen.
   Idee: Alle Aussenkommunikation einfachmal im generischen Femininum erstellen, just 4 the lulz
   "Nur noch Nerds", gar keine Menschen mehr, die nicht aus dem übllichen Dunstkreis zu sein scheinen (war in den Technischen Sammlungen anders)
   Wir haben mehere Zielgruppen, die priorisiert werden müssen im Veranstaltungsconcept, darunter lokale nerds (die wir für den c3d2 gewinnen wollen), regionale nerds, galaktische nerds, chaoswelt; dann lokale nachbarschaft, oma krause; dann die stadt dd, stadtöffentlichkeit, lokalpolitik, lokalkultur; dann bundesweite aufmerksamkeit. alles getrennt zu bespielen. communicationsconsulting von profis lokal in dresden abrufen, am besten. sonst aus dem chaos.
   Es ist ok, mal mehr eine Veranstaltung für Nerds, mal für (definierte!) Öffentlichkeit zu machen
   Dadurch auch weniger Öffentlichkeit für unsere Themen
   vielleicht Fokus auch im Plan zu sehr auf "Nerd"-Themen?
   wir haben versucht mit Werbung mehr Menschen zu erreichen, das müssen wir verstärken und ausweiten wenn wir das Ziel im Auge behalten wollen +1+1
   Grundsatzvorträge! (Wie mache ich XY? XY-Server für Anfänger etc) +1+1
   Feedback von mehreren wohlwollenden Interessierten aus nicht-Nerd Kreisen: "Konnte mit den Vortragstiteln nichts anfangen, sehr kryptisch, Vortragsbeschreibung genauso, oder nicht vorhanden". Und dabei gings nicht nur um die technischen Talks.
   +1 - war iwie nicht ansprechend dieses jahr, konnte mich selber mit nichts identifizieren und war nicht empowered hin zu gehen, zu wenig sozial-gesellschaftlcihes/kritisches - flyer, aufruf & poster ebenfalls nicht ansprechend, hab auch das gefühl das man damit aufjedenfall keine neuen leute interessiert gemacht hat
   Ich habe viele sehr nette kommentare (natürlich ist sowas nicht repräsentativ) zur Matinée erhalten, obwohl das ja keine leichte Kost war. 
   Facade/Zentralwerk wirkte absolut nicht einladend
   andere fanden gerade das charmant => geschmacksfrage +1
   Ja, ich z.B.. Das ZW hat total Flair und hat mir gut gefallen! Viel besser, als in den technischen Sammlungen.
   von mehreren menschen genau das gegenteil gehoert
   bigalex fand das dystopisch Flair inhaltlich passend, fürs nächste Jahr kann aber frische Farbe und weniger Baustelle nicht schaden. Die Fliesenkante am Eingang ist eine böse Stolperfalle. +1
   Wir werden die Immobilie nicht ändern können. Machen wird was draus.
   ja genau, der Gegensatz zwischen Ballsaal und dem Haupthaus (Mittelteil zwischen den Türmen) zeigt meiner Meinung nach doch recht gut, was so alles möglich ist
   Akustik bei Talks im Saal war gelegentlich stark eingeschränkt von der Lautstärke bei der Sofa/Getränkeecke davor (z.b. Kindergeschrei hallt gut); ja leider
   lounge woanders
   kinderbetreuung anstreben damit eltern mal in einen talk können +1
   vorab freiwillige eltern dafür abfragen 
   vllt lieber nicht-eltern anfragen ? oO
   Warum eher nicht-eltern?
   Umsatz bei Bar auswerten, ggf. Sortimiment anpassen
   es wurde Crushed-Ice vermisst +1
   ggf. Eisspender für das ZW anregen +1
   und eine Slushy Maschine für den Tschunk +1
   Backstage nicht zur Lounge werden lassen -> das lag an der Lounge, nicht am HQ; neues Loungeconcept muss her, siehe unten
   evtl. HQ nicht als Backstage
   keine Getränke im HQ während DS (jedenfalls nichts, was es nicht auch an der Bar etc. gäbe)
   Backstage/Himmel für Speaker und Helfer
   Wirksamkeit von Postern? 70 Poster im Umkreis - stattdessen vllt großflächig flyern in die briefkästen?
   A3 zu klein+1
   kosten 60€ (bei der Stadt) + 188€ für den Druck (60€ waren die flyer)
   Aufwand / Nutzen
   1 Tag aufhängen
   Vielleicht ist es schon Möglich am Freitag nachmittag mit den Datenspuren zu beginen wie das bei den meisten anderen Veranstalltungen ist. Wenn die Datenspuren zwar auch extrem Schlauchend waren so waren die doch Geil. Einen halben Tag mehr wäre meiner Meinung nach auch okay gewesen. +1
   vllt ein halboffizielles Freitagabendprogramm, Lounge ab 21 h, anwärmen, socializen, keynote, elektronisches dinner, elektronischer kamin?
   Alles in allem eine tolle Veranstaltung an der ich, sofern möglich, gern wieder als Herold teilnehme -hat echt  Spass gemacht. Uli aka hcx23 aus Stuttgart. Ich fand es auch super. +1
   Draußen war es schon grenzwertig frisch. Evtl. Datenspuren wieder etwas früher im Jahr, insbesondere, weil im ZW terminliche Flexibilität herrscht.+1+1 +1
   Bissi Musik vom Band hätte draußen auch gut getan.
   kleine Bühne auftellen, mit Dach drüber. Open Mic, open Amp und die Leute von CirquitControl ansprechen die sollen mal ihre Synths vorbeibringen, damit auch wir dran rumspielen können.
   Feedback eines Besuchers: "Mehr Shirts in der Herren-M. Ich musste dann L nehmen. "
   Ausschilderung verbessern+1 Leuchtende LED Blink Pfeile! (sorry)
   Feedback eines Besuchers:  "Vielleicht vor Ort noch einen großen Lageplan und die Beschilderung so, dass man es eindeutig stilistisch der Veranstaltung zuordnen kann. Man wusste zum Teil nicht, was Müll, eine Fremdkunstinstallation oder extra für die Veranstaltung gedacht war. ;-)" Vorbild: mrmcd.net 
   Herald Angels oder andere Feedbackfunktion?
   Besucherfeedback: "Dann wäre noch ein Q+A-Tool mit Votingfunktion gut, wie es auch von anderen Veranstaltungen genutzt wird. Wobei das mit den Kommentaren auch ganz gut funktioniert hat mit dem mobilen Mikrofon.", "pigeonholelive.com sowas meine ich"
   Besucher: "Mobiloptimierte Webseite wäre noch gut, gerade beim Programm." +1 (hab leider auch erst zu spät gesehen)
   die (Android (only?)) APP ist Super! Sie muss besser beworben werden
   Besucher: "Die Streams sind etwas leise bis sehr leise ausgesteuert." Das mit dem Sound hat echt nicht so gut geklappt. Da gabs offenbar paar technische Probleme beim einpegeln der Mikros. Im Stream und im Saal. 
   die DigitalMuschpulte vom VOC sind totaler Schrott oder wir zu doof sie zu benutzen. Rob hatte große Probleme damit obwohl gut informiert in dem Thema.
   Clubintern sollte die kaum vorhandene Beteiligung anderer Erfas beim Regiotreffen nochmal ausgewertet werden, und durch höfliches Nachfragen thematisiert. Ohne Selbstmitleid, im Gegenteil. +1


Zu Bruch gegangen

   [VOC] 5m HDMI Kabel - ersetze ich morge (etwa 20EURO)
   [STURA] Schnappschloß an Biertischgarnitur - Link für Ersatz habe ich zu Vater gesandt (https://gastroline24.net/festzeltgarnituren/ersatzteile/30/schnappschloss-im-set-2-stueck)
   Plakate sind nicht Wetterfest, trotz geringer Hängedauer vom Mast gefallen
   Wahlplakat-Qalarmualität und mit mehr Hängezeit in Kategorie-1-Straßen (Prager Straße, Alaunstraße …)
   Die Baustrom-Verteilerdose, in dem Schutthaufen neben dem Eingang zum Saal, dort bei dem Baucontainer, sollte dringend mal gereinigt werden; gereinigt im Sinne von: aufgeschraubt und gereinigt und die Kontakte überprüft. Die sind wahrscheinlich nicht mehr so ganz sauber, denn der Stecker von der Baozi-Kabeltrommel sah nach zwei Tagen dann etwas ungewöhnlich verkokelt und verschmort aus. Dort kommts in den Steckdosen also zu etwas unschönen Übergangswiderständen, die die Kontakte heiß werden lassen, wenn dort bisschen Power drüber läuft. Nicht gut ... 
   vermisst: Schlüssel von Kabinett zu Saal (innen, keine Schließanlage)


Gestohlen

   Retrospektiv wurde festgestellt: in der Abbaunacht vom Sonntag zu Montag sind aus dem Baozi-Stand von Unbekannten folgende Dinge entwendet worden:
   Packung Nitrilhandschuhe
   Seifenspender
   Putzschwämme
   Mülltüten
   Mineralwasserflasche
   7up-Flasche


Datenspuren 2019

   Sollte man vielleicht vor Weihnachten mal einen Nachmittag DS-Conceptworkshop halten? Sozusagen DS 2.0 entwickeln. Oder wenigstens 1.5. Innovation ist meistens gut. Würde mich als $moderator anbieten. Ich machte sowas damals(tm) beruflich. tl;dr: was wollen wir mit den DS? wer sind in welcher reihenfolge die zielgruppen
   mehr Themen für CmS und low-level-Teilnehmer
   Ideen zur Verbesserung der Gesamtsituation - Wichtige Schritte in der Vorbereitung:
   Themengebiete mit Köpfen besetzen, unbesetze Themen hart weglassen!
   Um die Kommunikation und Durchführung zu verbessern ist es notwendig das es Verantwortliche für verschiedene Teile der Veranstaltung gibt! Diese müssen nach innen die Planung übernehmen, sich HelferInnen besorgen, nach aussen (in Richtung Gesamtplanung) kommunizieren und schnellgreifbare(r) AnsprechpartnerInn sein.
   Themengebiete: Design, Deko, Strom/NOC, Bar, Verpflegung, VOC, Vernetzung (direkte Ansprache von möglichen Beitragenden), Besucherinformationen, Presse
   Design von Seite und Flyer ist nicht so wichtig wie das alles Rechtzeitig draussen ist und alle Informationen enthalten sind. Da gab es viele Fails incl. Typos auf Flyern. -> Lösungsvorschlag: Mit einem CorporateDesign beginnen und erstmal mit allen Infos füllen. Dann Design machen. 
   Direkte Kommunikation mit den ZW-Bewohnern suchen und um Teilnahme bitten
   RaumKonzept:
   Der Saal ist toll, aber wir haben zu wenig Publikum dafür. Mit einem großen Vortragsraum und einem etwas kleinerem Workshopraum wären wir aussreichend bedient. Der Saal sollte der als großer socializing space genutzt werden. Ähnlich dem Hackcenter beim Congress. Mit Bar, vielem gemütlicher Sitzplatz, coolen installationen (wie von Santex), verschiedene Gruppen, Initiativen und whatever die sich mit einem Stand/Tisch vorstellen und ansprechbar sind. Auf der Bühne laufen dann Beamer mit sinnvollen Inhalten (CfP-Ergebnisse, WindowsComputer die Live gehackt werden, das übliche halt)
   Zeitliche Kollision durch Camp im September
   Das Camp ist vom 21.-25. August
   wird durch auf-/abbau entsprechend verlängert!
   niemand hat bock direkt nach dem Camp
   auf dem Camp kann gezielt werbung platziert werden
   auf dem Camp könnten "Hausaufgaben" vergeben werden, die man zu den DS2019 vorstellen könnte
   demnach DS vielleicht Ende September/Anfang Oktober?
   >>>DS19 im Juni, weil nach dem Camp wird erstmal die Luft raus sein <<<< genau das!!! Der Termin sollte bis zum congress feststehen und ab dann laufend communiciert werden!
   Ein Sommertermin ist notwendig, denn diese Veranstaltung 2018 hatte Charme durch den offenen Hof, es muss also Chance auf warmes Wetter geben; für Regen ist ein Zelttunnel von Eingang zu Eingang vorzusehen. 
   Termin bis zum congress festlegen und ab da laufend communicieren!
   Juni ist Urlauszeit/Semesterpause? Wobei Anfang Juni eventuell noch gehen könnte, da ist dann aber auch Schönwettersaison wo Menschen lieber im Draußen sind. Vielleicht Ende September? --> Kalender mit Ferien und anderen VeranstaltungenEnde September/Anfang Oktober wird vermutlich wieder ziemlich frisch werden draußen
   Keine Datenspuren 2019<<< dann ist die veranstaltung tot.
   dann lebt sie halt 2020 wieder. Kein Problem.
   Datenspuren "Light" während des Camps
   in Dresden, mit Steaming von und zum Camp
   auf dem Camp
   VOC:
   Audio besser einpegeln (Mixer vorher besser erklären lassen)
   SprecherMicro am Pult
   Pop-Schutz für Saalmicros 
   Auphonic anmelden und im Backend aktivieren