Camp/2015/Mate

Aus C3D2
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idee

Es gab Menschen, die die Gedanken hatten, die übliche Vielfalt von Getränken vom HQ aufs Camp 2015 zu bringen.

Wahrscheinlich ist unbestritten, dass es andere Menschen gibt, die zum Camp 2015 vor Ort sind, auch Lust auf "außergewöhnliche" Getränke haben. Wenn wir darauf verweisen würden, dass es bei uns leckere Getränke gibt, gebe es sicher viele Interessierte.

zu erledigende Dinge

  • Planung
    • saubere Kalkulation aller Planungspunkte
    • frühzeitig die Mengen anfragen und bestellen
    • Kontakt zur Orga vom Camp 2015 (Rob: Kontakt ist aufgenommen)
    • Betreuende anwerben
      • Aufbau
      • Barbetrieb
      • Abbau
    • Transport organisieren
  • Direktanlieferung vom Herstellenden
    • Beim Anfragen folgende Punkte abfragen:
      • Könnt ihr Menge X anbieten? (Welche Menge könnt ihr anbieten?)
      • Könnt ihr die Getränke auf Provision (wohl eher Kommission) bereitstellen?
      • Könnt ihr selbst zum Camp anliefern?
      • Habt ihr Lust, Werbung für euch zu machen, mit vielen anderen Maten zusammen?
      • Habt ihr Kühlschränke, die wir verwenden können?
  • Bar
    • eine physikalische Bar besorgen
    • Zelt / Ruheraum
    • Diebstahlsichere Kasse/Finanzfluss

Name für das Assembly

Folgende Vorschläge für die Bezeichnung vom Assembly gibt es:

Wer Ideen hat, möge sie hier ergänzen.
Ein Modus zum späteren "Abstimmen" ist nicht bestimmt. :-D
  • diversity of drinks
  • Mate & Co.
  • bring your own mate!
  • Mate-Share-Point

Vorfinanzierung

Selbstverständlich soll möglichst versucht werden, dass die herstellenden Firmen uns ein Zahlungsziel gewähren, praktisch uns eine kurzweilige Zwischenfinanzierung ermöglichen.

Im Falle einer (umfangreichen) Vorfinanzierung sollte der Verein angefragt werden (müssen), oder?

Refinanzierung

Um es ab Anbeginn klarzustellen: Wir wollen weder ein Gewerbe betreiben, noch haben wir die Absicht zur Erzielung von Gewinn!

Es kann verschiedene Modelle geben.

  • Kasse des Vertrauens / Solidarität
    • mit der Benennung von wünschenswerten Beiträgen oder gar eine detaillierte Kalkulation zur Darstellung der entstandenen Kosten
  • Festlegen von Preisen

möglicher Überschuss über die Refinanzierung hinaus

Es sollte vielleicht auch bekanntgegeben werden was mit einem nennenswerten Überschusses passiert. Dies gilt insbesondere, wenn wir eine lockere Kasse anbieten und um solidarische Beiträge bitten. Wenn es ein Zweck ist, der Menschen erstrebenswert erscheint, sind sie wohl eher bereit solidarisch zu handeln, wenn sie es können.

Was soll mit einem möglichen Überschuss passieren?

  • C3D2/Netzbiotop
    • für den anstehenden Umzug
  • Mutti
  • Kräfte zu Antifaschismus/Antirassismus von Dresden für Maßnahmen zur Förderung einer entsprechenden Kultur in Dresden

einzelne Getränke

Sorten und Mengen

  • kolle-mate

Transport

  • 1 Palette = 40 Kästen = 800 Flaschen = 400 l = etwa 800 kg
    Konkret wiegt beispielsweise eine vollständige Palette Club-Mate (0,5 l) 806,0 kg und Club-Mate Cola (0,33 l) 620,0 kg.
  • 7,5 t hat eine Ladefläche von 6 m länge
    • fasst 15 Paletten = 12.000 Flaschen
    • 15 Paletten > 7,5 t
  • + Anhänger = nochmal 15 Paletten
    • kostet standardmäßig gemietet 13-16 August mindestens 300 € bis 400 €

Interessierte

  • vater
  • Rob (darf 7,5t + Anhänger (CE & C1E fahren))
  • ~~